WOMFT? Recap – Daniel Arsham New York „Present“ AR

Adidas spendiert seinem Klassiker New York eine Boost-Sohle. Hört sich theoretisch grausam an, ist aber wirklich gelungen.

Für dieses Projekt arbeitet Adidas mit Daniel Arsham zusammen, der als Künstler bereits in den großen Galerien der Welt ausstellen durfte (ab 9. Dezember auch in der SneakerGallery, haha). Basis und Konstante seiner Arbeit ist der Kontext der Architektur, dessen moderne Elemente er bereits öfters in Modeprojekte einfließen ließ.

Daniel Arsham ist in Miami geboren und aufgewachsen, derzeit lebt er in New York City. Das spürt man. Die klaren reduzierten Linien, das kühle und doch sehr schöne grau – in Kombination erinnert es an die Geschichte New Yorks und das durch Stahl geprägte Stadtbild, welches auf dem felsigen Untergrund gründet bzw. diesen durchzieht. Für uns ist es einer der schönsten Boosts überhaupt.

Preis: 220 Euro
Release: 09.12.2017

Photocredits: WOMFT?

WOMFT? Recap – ADIDAS Predator Tango 18+ TR

Adidas bringt der Predator zunächst in „Core Black Ftwr White Tactile Gold“. Die Anlehnung an so manches Auswärtstrikot der deutschen Nationalmannschaft bleibt Geschmackssache.  Wer aber im kommenden Sommer die WM sehen möchte, hat mit diesem Schuh sicherlich einen super Begleiter.

Preis: 200€
Release: 5.12.2017

In Wien, bzw. Österreich wird der Predator exklusiv bei unseren Freunden von the 6th Floor erhältlich sein.

Photocredits: WOMFT?

WOMFT? Recap – Adidas EQT Support Ultra PK x PUSHA T „Paperbag Brown“

Gemeinsam mit dem „The Clipse“ Rapper „Pusha T“ bringt Adidas den nächsten Ultra Boost. Das Upper kommt uns zurecht bereits bekannt vor. Macht aber nichts, weil wir es schön finden! Grund genug also uns ein entsprechendes Paar bei unseren Freunden der SneakerGallery abzuholen.

Farbe, Verarbeitung und Materialien sind stimmig gewählt bzw. umgesetzt. Inspiriert sind die „Bodega Babies“ von den klassischen braunen Papiertüten, mit denen man seine Einkäufe – vornehmlich Alkohol – vom Cornerstore nach Hause bringt.
Eigentlich perfekt für den Herbst, wenn das Primeknit nicht so dünn wäre. Ihr werdet somit schnell kalte Füße bekommen. Da wir uns sonst immer dünnes Mesh wünschen und dementsprechend auch Primeknit feiern: Ab in den Schrank mit diesem schönen Release und im kommenden Frühjahr wieder rausholen.

Auch bei diesem Ultra Boost wählt ihr die übliche Größe. Achtung nur bei den Zehen, die Toebox neigt dazu mehr zu zeigen, als einem manchmal lieb ist. Wer also schon in der Vergangenheit mit seinen Knubbelzehen haderte, der wird auch mit diesem Release nicht glücklich.

Size: UK 6 – 11

Preis: 220 Euro

Photocredits: WOMFT?

 

WOMFT? Recap – Adidas Consortium Sneaker Exchange Solebox x Packer Shoes

Am kommenden Samstag, den 4. November kommt für alle Boost-Fans ein besonderes Schmankerl auf den Markt. Gemeinsam mit Packer Shoes hat Solebox zwei wirklich schöne Paare gestaltet.

Die ersten Fotos sorgten schon für einige kontroverse Meinungen hinsichtlich Form und Farbe. Wir waren also gleich doppelt motiviert uns diesen Drop anzuschauen. Das Solebox (Wien) Team war so freundlich uns dabei zu supporten und beide Schuhe zur Verfügung zu stellen. Gleich vorweg: Hört auf Handyfotos von Schuhe zu haten, die nicht einmal am Fuß gezeigt werden!

Lange Rede kurzer Sinn: ON FEET + TAGESLICHT:

Der Ultra Boost Mid zeichnet sich durch wirklich schöne Farben aus. Das satte Schwarz wird durch die grauen und blauen Sprenkel sehr schön akzentuiert ohne, dass es zu bunt oder unruhig wirkt. Verarbeitung und Tragekomfort vervollständigen den sehr positiven Eindruck. Die Mid-Version war bei 10 Grad und starkem Wind angenehm zu tragen, also perfekt für den Übergang.

Der Energy Boost ist für uns bisher vor allem ein treuer Begleiter zum Joggen. Daher waren wir anfänglich etwas skeptisch. On feet zeigt er unserer Meinung aber, dass er auch zu mehr taugt. Die Farben sind hier ebenfalls schön gewählt. Egal ob Jogging, Gym oder WOMFTWALK, mit dem Energy Boost liefern Solebox und Packer Shoes eine Kollabo für jeden Tag.
Wirklich gut gefällt uns, dass jeweils ein extra Paar Laces dazugegeben wird.

Leicht angeblitzt zeigt sich das Blau des Ultra Boosts etwas kräftiger, was dem Schuh in natura durchaus gerecht wird.

Sizing: Der Ultra Boost passt in der gewohnten Größe, beim Energy Boost solltet ihr eine halbe Größe größer wählen.

Release Date: Am 4. November werden beide Paare in den Stores bei Solebox und Packer Shoes zu haben sein. Am 11. November droppen sie dann bei anderen Consortium Händlern.

Alle Links:

Solebox:
https://www.solebox.com/
https://www.facebook.com/Solebox/
https://www.facebook.com/SoleboxWien/

Packer Shoes:
https://packershoes.com/
https://www.facebook.com/pg/Packer-Shoes-173213632703672/posts/

 

Photocredits: WOMFT?

WOMFT? Recap – ADIDAS x PARLEY EQT Support ADV CK

Adidas und Parley, eine Kooperation, die uns sofort an den Adidas Boost x Parley for the Oceans denken lässt. Dieser Kick-off war wirklich spektakulär und wirft somit seine Schatten noch immer auf aktuelle Releases. Die kommenden EQT Support ADVs  müssen sich jedoch nicht verstecken. Das wirklich beeindruckende ist doch, dass die Kooperation es schafft den Markt mit regelmäßigen Releases zu bereichern, ohne dabei von  Nachhaltigkeit und Upcycling Abstand zu nehmen. So ist die Außensohle aus recyceltem Gummi und das Knit-Upper aus recyceltem Plastikmüll. Das alles verpackt in eine schöne, schlichte Silhouette sowie einen stimmigen Colorway. – Nicht spektakulär, aber schön und stimmig. Die Nachhaltigkeit ist im Alltag angekommen, auch wenn dieser Release nur für Consortium-Accounts verfügbar ist, so zeigt doch die Stückzahl in die richtige Richtung: Produkte aus recycelten Materialien für alle!

 

„Legend Ink Blue Spirit“

Am Fuß zeigt sich unserer Meinung nach die ganze Klasse. Die Farbe

„Ftwr White Blue Spirit“

n sind wirklich sehr gut gewählt. Das Upper mit seinen Akzenten macht den EQT Support ADV noch etwas schmaler. Auch die Materialanmutung sowie die Verarbeitung fallen positiv auf.

Und der Tragekomfort? – Alles wie gehabt, einfach gut. Zu haben bei allen zu haben bei allen Top Accounts von Adidas – in Wien bei der SneakerGallery. Unser Tipp: Schaut euch den Schuh wirklich einmal live an, achtet auf die Materialien, den Geruch und sucht etwas Negatives. – Ihr werdet nichts finden. That´s Recycling baby!

 

ADIDAS x PARLEY
EQT Support ADV CK
160€

„Ftwr White Blue Spirit“
Sizes UK 5.5 – 11.5

„Legend Ink Blue Spirit“
Sizes UK 5.5 – 11.5

 

Photocredits: WOMFT?

 

WOMFT? Recap – Adidas TRX SPZL

Der zweite SPEZIAL-Drop in diesem Herbst steht vor der Tür. Unser Highlight ist der TRX SPZL, welcher an die 70er Jahre der Adidas Modellpalette angelehnt ist.  Laut Adidas übrigens im Colorway: Supplier Colour/Clear Grey /Supplier Colour. Für uns nicht wirklich nachvollziehbar, aber egal.
Viel erfreulicher ist die gute Qualität, die wir heute in den Händen hielten. Unser Tipp: Riecht einmal am Schuh. Luftmatratze, Zelt, oder irgendwas anderes geiles aus der jugendlichen Freizeit. Mega!

Die Materialien sind gut gewählt und sauber verarbeitet. Lediglich die Schürsenkel sind wirklich nicht angenehm zum anfassen.

Der Schuh passt in der gewohnten Adidas-Größe. Er läuft sich gut und die fällt auch von der Breite normal aus. Vorne im Bereich der Toebox, kann es innenseitig etwas drücken. Vermutlich legt sich das aber mit der Zeit.

Release: Freitag, 6. Oktober.

Preis: 119 oder 120 Euro.

In Wien instore, sowie online bei unseren Freunden von der Zapateria.

WOMFT? Recap – Adidas Spezial

Adidas legt mit der SPEZIAL Serie regelmäßig vergangene Modelle wieder auf, die für die Marke einen besonderen historischen Stellenwert haben. Dies betrifft Schuhe und Sneaker genauso wie Oberbekleidung. Gary Aspden ist für die Modellauswahl und das Redesign verantwortlich. Für uns hat die SPEZIAL Serie einen festen Platz im Regal, weil sie sich klar vom Hype abgrenzt und sich auf das Wesentliche konzentriert. Grund genug, dass wir unsere Freunde und absoluten Adidas Fans von der Zapateria besuchen, um den Intack (grün) sowie beide Spiritus (blau-rot & rot-gelb) des ersten Drops anzuschauen.

Die Farben aller Styles wurden sehr schön gewählt, auch wenn sie natürlich sehr unterschiedlich sind. Unser absoluter Favorit ist der rot-gelbe Spiritus. Dieser Colorway ist wirklich wunderschön und kommt bei einer Blue Jeans besonders gut. Von den Details des Modells gibt es beim Intack einiges zu entdecken. Klickt euch unten unbedingt durch die Galerie mit den Details.

Unser Freund und Adidas Jünger Christoph trägt im übrigen US 12! Für ihn, wie auch für uns ist der Minimalismus das Highlight. Bei den beiden Spiritus kommt dieser besonders zum Ausdruck. Es geht, wie früher bei Adidas üblich, wirklich nur um die drei Streifen. Kein Schnick-Schnack. Historisch gesehen ist dies ein bedeutendes Detail, denn dieses Logo ist technischen Ursprungs und diente dazu den Fuß seitlich zu halten. Also wirklich kein Schnick-Schnack. 😉

Im Gegensatz zu dem Gazelle fallen beide Modelle bzw. alle drei Releases nicht auffällig schmal aus. In eurer gewohnten Größe solltet ihr hier glücklich werden.

Ein Paar Adidas-Geschichte kostet 110 Euro. Der Release startet am 22. September um 00:01 Uhr. Wer seine Chance nicht verpassen möchte, sollte in der Nacht gleich zugreifen: Zapateria 

Photocredits: WOMFT?