WOMFT? Recap – New Balance 520HNF x Hanon „Fisherman´s Blues“

Seit 13 Jahren kollaboriert HANON aus Aberdeen mit New Balance.
Der sympathische Store aus Schottland bediente sich für diese weitere Hommage an seine Herkunft dem 520, einem Style aus den 70er Jahren. Angelehnt ist die Kollabo an den Aberdeen Harbour und die Geschichte der rauhen Nordsee Fischerei.

Butterweiche Glattleder Overlays in verschiedenen Blau Töne spiegeln die Facetten der stürmischen Nordesse wieder, Micro Perforierung auf Toebox und Zunge sowie ein feines Lederlining schließen das Upper ab.

Im Allgemeinen mögen wir den 520er gar nicht. Daher waren wir auch sehr verwundert und abgeturnt. Unsere Freunde von der SneakerGallery haben uns den „Fisherman´s Blues“ jedoch wärmstens ans Herz gelegt und so haben wir uns selbst ein Bild gemacht. Die oben beschriebene Materialwahl in Kombination mit dem grandiosen Colorway, stimmen uns sehr zufrieden. Hätten wir im Vorfeld nicht gedacht! Am Fuß kommt er auf alle Fälle sehr gut.

Sehr erfreut waren wir auch über die Details. Das Upper ist an der Toebox und der Zunge fein und sauber perforiert. Die Nähte sind sauber gearbeitet. Das macht fast vergessen, dass der Schuh eben nicht „Made in England“ ist, was wir eigentlich sehr schade finden.
Mit dem Schuh bekommt ihr auch drei verschiedene Laces. Drei! Wann hattet ihr das dass letzte Mal? Sicher ist es schon lange her.

Der Tragekomfort und das Fitting haben uns ebenfalls positiv überrascht. Alles passt und ist angenehm. Die Größe ist wie gewohnt zu wählen.


Der New Balance 520HNF x Hanon „Fisherman´s Blues“ kommt in einer Bespoke Schachtel inklusive Dustbag. Bei Hanon selbst liegt der Release bereits zurück. Bei allen anderen Retailern wird es ihn ab dem 23.09. zu kaufen geben.

Photocredits: WOMFT?

WOMFT? Recap – New Balance 997FGG

Für den Herbst bringt New Balance mit dem 997 einen Klassiker in gedeckten Farben. Klingt langweilig?
Wir hatten ihn gemeinsam mit dem 997 „Coral“ in der Hand und am Fuß. Trotz dieses starken Colorways hat uns der schlichte FGG überzeugt. Schaut euch einfach die Fotos an. So wandelbar und vielseitig kann grau wirken. Geil!

 

Auch dieser Release ist „Made in U.S.A“ und das zeigt sich einmal mehr bei der Verarbeitung. Wenn man bei schlechtem Wetter lieber Beater trägt, dann kann man auch einfach nur die Schuhe anschauen und streicheln. Die Haptik ist einfach klasse! Die Größe wählt ihr einfach wie gewohnt.

 

Was kostet euch das Ding?
Für 220 Euro bekommt ihr diesen Release in den Größen US 7.5 – 11. Falls ihr das teuer findet, dann vergleicht sie einfach mal mit anderen Releases, zum Beispiel einem NMD oder einem YEEZY. Spätestens wenn ihr sie in der Hand haltet werdet ihr den Gegenwert spüren. Wir empfehlen: Nicht auf den Hype hören, sondern ab zum lokalen Händler und selber überzeugen. In Österreich wird es sie exklusiv nur bei der SneakerGallery geben.

Photocredits: WOMFT?